"Die drei Räuber" im Eschborner Kinderkino

Am Donnerstag, dem 21. Januar zeigt die Kinder - und Jugendarbeit den Film „Die drei Räuber“. Nach einer Vorlage Tomi Ungerers ist Regieseur Hayo Freitags ein unaufdringliches Plädoyer für das Recht, Kind zu sein gelungen. 

Mit den Synchronstimmen von Elena Kreil, Joachim Król und Katharina Thalbach bleibt der Film dem Stil des Kinderbuchs treu, entwickelt aber einen eigenen Charme. Die Erzählstimme ist von Tomi Ungerer. 

Nach dem Tod ihrer Eltern soll die kleine Tiffany in einem Kinderhaus leben, das von ihrer bösen Tante geleitet wird. Doch auf der Fahrt dahin wird ihre Kutsche im dunklen Wald von drei furchterregenden Räubern überfallen. Die freche Tiffany ist ?allerdings ganz entzückt von den Räubern und wittert sogleich die einmalige Chance, dem gefürchteten Kinderhaus zu entkommen. Sie gaukelt den grimmigen Gesellen übermütig vor, sie sei eigentlich die Tochter eines steinreichen Maharadschas. Und der würde natürlich sehr viel Lösegeld zahlen, um seine geliebte Tochter zurückzubekommen. Während die drei Räuber vergeblich auf die Lösegeldzahlung warten, bringt Tiffany das Leben in der Räuberhöhle ordentlich durcheinander.

Die Vorführungen finden am 21. Januar um 14:30 Uhr im Jugendzentrum Eschborn und um 16:30 Uhr im Bürgerzentrum Niederhöchstadt statt.

Der Film ist empfohlen ab sechs Jahren; der Eintritt beträgt ein Euro.