Einbürgerungsfeier im Museum

Am Donnerstag, dem 26.Januar 2017, fand im städtischen Museum die Einbürgerungsfeier für 66 Eschbornerinnen und Eschborner statt. Bürgermeister Mathias Geiger überreichte ihnen die Einbürgerungsurkunden. Die „Neu-Eschborner“ stammen ursprünglich aus 29 verschiedenen Ländern. Sie kommen unter anderem vom Balkan, aus Asien, Lateinamerika und Afrika. In seiner Rede betonte der Bürgermeister, dass Deutschland auf Zuzug angewiesen sei und Weltoffenheit und Aufgeschlossenheit die wichtigsten Attribute für ein friedliches Zusammenleben in der heutigen Zeit sind.