Neue Abfahrt soll im Frühjahr 2021 fertig gestellt sein

Es geht los: Nach längerer Planungszeit wird nun mit den wichtigen Bauarbeiten zur Direktabfahrt von der A66 über die Düsseldorfer Straße ins Gewerbegebiet Süd begonnen. Bürgermeister Adnan Shaikh machte sich zu Wochenbeginn ein Bild von den Arbeiten am entscheidenen Abschnitt des Großprojektes "Neue Abfahrt". "Wir liegen derzeit sogar fast einen Monat vor dem Zeitplan", verkündete Shaikh. Die Abfahrt soll im Frühjahr 2021 fertig gestellt sein.

Die Kanalarbeiten in der Düsseldorfer Straße konnten wie geplant im September beendet werden. Dort wird nun in den kommenden Tagen mit der Teilasphaltierung begonnen. Danach starten die Kanal- und Straßenbauarbeiten in der Rahmannstraße. Für die eigentliche Abfahrt von der A66 hat die Verlegung der Fahrbahn bereits begonnen. Schon in zwei Wochen kann der Verkehr über die Straße geleitet werden, damit parallel an der Brücke über die Abfahrt gearbeitet werden kann.

 

Bürgermeister Shaikh sieht die neue Abfahrt als wichtiges Projekt, um die Verkehrssituation in der Stadt zu verbessern. Sie entlastet die Sossenheimer Straße und reduziert den Rückstau zur Autobahn sowie ins Ortsinnere.

Für Bürgermeister Shaikh ist die Abfahrt ein wichtiger Baustein in einem Gesamtkonzept für einen besseren Verkehrsfluss und die Entlastung der innerstädischen Bereiche. Wichtig ist für Shaikh in diesem Zusammenhang auch die Realisierung der geplanten Süd-Ost-Verbindung (direkte Verbindung der Gewerbegebiet Süd und Ost).

Diese Projekte sind laut Shaikh als Teil eines integrativen Verkehrskonzepts zu sehen, das die unterschiedlichen Mobilitätsformen berücksichtigt: "Die Regionaltangenete West oder der Bau von Radschnellwegen sind Beispiele für laufende Maßnahmen", so Shaikh.

zurück