Repair-Café bekommt Rückenwind von der EU

Das nächste Eschborner Repair-Café geht in die Jahres-Endzeitphase und erhält Rückenwind von der EU. Die hat jetzt EU-Rechtsvorschriften beschlossen, wonach die Produkte leichter zu reparieren sein müssen, um Kosten zu sparen und die Umweltverschmutzung zu reduzieren.

Mit den sogenannten Ökodesign-Anforderungen werden Hersteller erstmals dazu verpflichtet, die Reparaturfähigkeit von Haushaltsgeräten zu beachten. Geräte, die nicht mehr für Reparaturzwecke geöffnet werden können, sterben bald aus. Das macht es zukünftig auch den Reparateuren des Eschborner Repair-Cafés leichter.

„Also, kommen Sie am Donnerstag, dem 7. November 2019, in der Zeit zwischen 10 und 13 Uhr  in den Nachbarschaftstreff in der Berliner Straße und bringen Sie Ihre defekten Schätze vorbei und geben ihnen eine zweite Chance“, empfiehlt Erster Stadtrat Thomas Ebert.

zurück