Spannende Krimi-Lesung mit Daniel Holbe

Zum dritten Mal in Folge ließen sich im Bürgerzentrum Niederhöchstadt Krimi-Fans in die Welt der Bösen und Guten entführen. Der neueste Krimi "Kalter Schnitt" wurde vorgestellt. Der Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen und die Stadt Eschborn organisierten die Lesung gemeinsam. Sie fand im Anschluss an die Hilfsmittelausstellung für sehbehinderte und blinde Menschen statt.

Sabine Lohner las ihren Part in Blindenschrift, der Autor Daniel Holbe in Schwarzschrift. Spontan hatte Daniel Holbe bei seinem Besuch der Hilfsmittelaustellung entschieden, dass die "OrCam" der Firma HelpTech den Einstieg der Lesung machen sollte. Ein Mitarbeiter von HelpTech berührte dazu die entsprechende Seite des Krimis mit seinem Zeigefinger, die Kamera machte ein Foto und der Lautsprecher der OrCam las die Seite anschließend vor.

Direkt im Anschluss verlieh dann Sabine Lohner der ermittelnden Kommissarin Julia Durant ihre Stimme. Die Zuhörer waren fasziniert, welche Möglichkeiten stark sehbehinderte oder blinde Menschen heute haben, um selbständig leben zu können.

Bürgermeister Mathias Geiger dankte in seiner Rede allen Beteiligten, insbesondere der Bücherei 7. Himmel aus Niederhöchstadt, die mit einem Büchertisch den Gästen ermöglichte, erworbene Krimis im Anschluss von Daniel Holbe signieren zu lassen.