Theaterfestival "Starke Stücke" in Eschborn eröffnet

Das 25. internationale Theaterfestival „Starke Stücke“ für junges Publikum Rhein-Main wurde in diesem Jahr am Dienstag, dem 19. März 2019, in der Stadthalle in Eschborn eröffnet. „Ein lebendiger Zugang zum Theater prägt die persönliche Entwicklung entscheidend mit. Auch für die Zukunft unserer Gesellschaft ist es von großer Bedeutung, dass sich die Menschen mit dem Theater auseinandersetzen“, hob Bürgermeister Mathias Geiger in seiner Rede zur Eröffnung, bei der unter anderen die hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, und die Frankfurter Kulturdezernentin Ina Hartwig zu Gast waren, hervor.

Nach der feierlichen Eröffnung sahen die Besucher das Stück „Der Bär, der nicht da war“ des Theaters Marabu. Die „Raumpoeten“ der Kita Odenwaldstraße in Eschborn hatten das Foyer der Stadthalle und den Rathausvorplatz künstlerisch ausgestaltet.

„Starke Stücke“ zeigt noch bis zum 1. April 2019 an über 30 Spielorten im Rhein-Main-Gebiet herausragende Inszenierungen für ein junges Publikum. Künstler aus aller Welt sind zu Gast: In 100 Vorstellungen werden 21 Theaterproduktionen aus Belgien, Frankreich, der Schweiz, Norwegen, Schweden, Island, Israel und Deutschland gezeigt.

Weitere Infos sind unter www.starke-stuecke.net/de/ erhältlich.

zurück