Unterstützung für Eschborner Senioren in Zeiten der Corona-Krise

Die Seniorenberatung der Stadt Eschborn ist auch in den aktuell wegen des Coronavirus‘ für alle sehr schweren Zeit für die Seniorinnen und Senioren da.

Belinda Müller und Ali Kacar sind Ansprechpartner für die Senioren und deren Angehörige. Hilfe- und Unterstützungsbedarfe können per Mail an seniorenberatung(at)eschborn.de oder telefonisch unter 06196/490-343, -857 oder -320 gemeldet werden. Auch wenn einem die Decke auf den Kopf fällt, kann man sich bei der Seniorenberatung telefonisch melden. „Manchmal braucht es jemanden mit dem man reden kann, ohne dass es einen speziellen Grund gibt,“ weiß auch Seniorendezernent Helmut Bauch. Auch er steht unter der Telefonnummer 06196/490-445 für Senioren zur Verfügung.

 

 

Zudem wird die Aktion der Stadt Eschborn ich-will-helfen(at)eschborn.de koordiniert. Bisher haben sich schon über 80 Haushalte und damit 120 Personen gemeldet, die konkrete Hilfen leisten wollen. Um in die Liste aufgenommen zu werden sind folgende Angaben nötig: Vorname, Nachname, Beruf/Fähigkeiten, Straße, Hausnummer und Telefonnummer. Wer sich meldet, ob per Brief, Mail oder Anruf, erklärt sich durch diese Meldung bereit, seine Daten bei der Stadt Eschborn zu sammeln. Die Liste wird, wenn sie nicht mehr benötigt wird, umgehend gelöscht. Ziel ist es, möglichst kleinräumig in der direkten Nachbarschaft Helferinnen und Helfer und nach Hilfe nachfragende Personen zusammenzubringen. Bisher haben sich schon mehr Helfer als Hilfesuchende gemeldet.

 

Alle Informationen zum Coronavirus in der Übersicht