Bürgerversammlung am 6. November 2019: "Verkehrssituation in der Hauptstraße von Niederhöchstadt - gemeinsam Lösungen entwickeln"

Das Interesse an der Veranstaltung war groß: Stadtverordnetenvorsteher Reinhard Birkert begrüßte etwa 100 Bürgerinnen und Bürger im Bürgerzentrum Niederhöchstadt.

Zunächst wurde von der Begehung der Hauptstraße mit dem VdK berichtet und die Problempunkte an der Hauptstraße dargelegt: Während gemäß Richtlinie eine Fahrbahnbreite von 5,50 Metern und eine Gehwegbreite von 1,50 Metern vorgesehen ist, liegt die Fahrbahnbreite in der Hauptstraße nur bei 5 Metern und die Gehwegbreite nur zwischen 0,5 und 1 Metern.

Anhand von Bildern wird deutlich, dass dies dazu führt, dass Fahrzeuge dem Bus ausweichen müssen und dafür den Gehweg befahren und Rollstuhlfahrer oder Fußgänger mit Kinderwagen an den engen Stellen des Gehwegs die Fahrbahn benutzen müssen.

In acht Gruppen wurden Lösungen für die Verkehrssituation - unterstützt von Gruppenkoordinatoren - erarbeitet. Die Vorschläge wurden mit Karten an Tafeln festgehalten. So wurden Lösungsvorschläge eingebracht, die sowohl die Hauptstraße betreffen als auch die Verkehrssituation in Niederhöchstadt insgesamt.

Stadtverordnetenvorsteher Birkert dankte allen Teilnehmern für die engagierte Mitarbeit.

Auswertung der Karteikarten aus den Gesprächsgruppen

Das waren die Vorschläge, die im Rahmen der Bürgerversammlung schriftlich auf den Karteikarten vorgetragen wurden:

  1. Hauptstraße - Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung
  • Schrittgeschwindigkeit
  • Permanente Geschwindigkeitskontrolle
  • „Kölner Teller“
  • Blumenkübel
  • Hauptstraße als Anliegerstraße
  • Halteverbot in der Hauptstraße
  • Fahrradstraße
  • Laternen und Schilder versetzen
  • Bordsteinerhöhung
  • Bürgersteigverbreiterung
  • „Shared Space“ - 10km/h
  1. Sonstige Maßnahmen
  • Mülltonnen weg vom Bürgersteig
  • Zebrastreifen
  • Einbahnstraßenregelung
  • Mehr Spiegel an den Ausfahrten
  • LKW-Durchfahrtsverbot (außer Anlieger)
  1. Schulwege
  • Schulweg am Westerbach - bessere Lichtverhältnisse für alternativen Schulweg
  1. Neue Parkplätze schaffen
  • Parkplatzerweiterung Ecke Hauptstraße/Ecke Steinbacher Straße
  1. Busverkehr
  • kleinere Busse fahren lassen
  1. Allgemeine Vorschläge
  • Kreisel an der Stadtbücherei Niederhöchstadt
  • Neuer Durchgang zur S-Bahn für Fußgänger und Radfahrer
  • Einbahnstraße in Verbindung mit Weidfeldstraße (Umgehungsläösung)
  • Gewerbe in der Hauptstraße schützen
  • Regulierung des Durchgangsverkehrs nach Kronberg, der über die Umgehungsstraße führen soll
  • Qualitätszählung des Verkehrs