Wahlen

Sind Sie am Wahltag an der Stimmabgabe verhindert, können Sie Briefwahlunterlagen beantragen. Sie können Ihren Antrag auf Briefwahl persönlich oder schriftlich bei uns stellen.

Beantragung per Internet über www.eschborn.de (ab 09. September 2019 möglich).

Unsere E-Mail-Adresse: wahlen(at)eschborn.de

Unsere Faxnummer: 06196/490-6230

Bei Fax- und Email-Beantragung wird um Angabe Ihrer Anschrift, Ihres Geburtsdatums, Wahlbezirk-Nummer und Nummer des Wählerverzeichnisses gebeten. Eine telefonische Beantragung von Briefwahlunterlagen ist nicht möglich.

 

Wir empfehlen Ihnen: Warten Sie die Zustellung Ihrer Wahlbenachrichtigung ab. Sie geht Ihnen bis zum 28. September 2019 postalisch zu. Ein Antrag für Briefwahlunterlagen ist dort bereits abgedruckt. Füllen Sie diesen Antrag bitte vollständig aus, unterschreiben ihn und senden Sie ihn in einem frankierten Umschlag an uns zurück. Sie erhalten dann umgehend Ihre Briefwahlunterlagen von uns zugesandt - entweder nach Hause oder an Ihren Urlaubsort - je nachdem, was Sie eingetragen haben.

Sie können Ihre Briefwahlunterlagen aber auch persönlich im Rathaus oder in der Verwaltungsstelle Niederhöchstadt abholen. Auch dafür ist die ausgefüllte Wahlbenachrichtigung nötig. Wenn Sie möchten, können Sie Ihren Stimmzettel auch gleich in einer bereit stehenden Wahlkabine ausfüllen und Ihren Wahlbrief in die Wahlurne einwerfen.

Briefwahlunterlagen können auch durch eine andere Person abgeholt werden, wenn eine schriftliche Vollmacht vorliegt (der Eintrag des Bevollmächtigten auf dem Antrag auf der Wahlbenachrichtigung genügt). Es dürfen Briefwahlunterlagen jedoch nicht für mehr als vier Personen in Empfang genommen werden.

 

Briefwahlunterlagen können bis Freitag, 18. Oktober 2019, 12.00 Uhr, beantragt und abgeholt werden.