Verkehrsbehinderung an der Rapp-Kreuzung

Wegen Arbeiten an Versorgungsleitungen kommt es ab Montag, dem 18. April im Bereich im Bereich des Kreuzungsbereiches Hauptstraße/Sossenheimer Straße/Götzenstraße für rund drei bis vier Wochen zu Verkehrsbehinderungen. Die Bauarbeiten finden in drei Phasen statt, die jeweils veränderte Verkehrsführungen zur Folge haben.

Bis Ende April befindet sich das Baufeld in der Hauptstraße in Fahrtrichtung Sossenheimer Straße auf Höhe der Hausnummer 42. Die Rechtsabbiegespur Richtung Niederhöchstadt bleibt vorerst befahrbar. Der Verkehr Richtung Sossenheimer Straße bzw. Götzenstraße wird auf der Rechtsabbiegespur um das Baufeld herum geleitet. Der aus Richtung Sossenheimer Straße kommende Verkehr kann noch wie gewohnt fließen.

Anfang Mai schließt sich die zweite Bauphase an. Während dieser Zeit wird sowohl die Rechtsabbiegespur Richtung Niederhöchstadt als auch die Linksabbiegespur aus Richtung Sossenheim (aus Fahrtrichtung Niederhöchstadt) gesperrt. Der Teilbereich der Hauptstraße zwischen Schwalbacher Straße und dem Kreuzungsbereich ist in dieser Fahrtrichtung als Einbahnstraße ausgewiesen. Befahrbar ist in dieser Bauphase der gewohnte rechte Fahrstreifen.

Dies ändert sich allerdings im dritten Bauabschnitt. Jetzt müssen die aus Niederhöchstadt kommenden Verkehrsteilnehmer den linksseitigen Fahrstreifen befahren. Auch in diesem letzten Bauabschnitt ist die Rechts- und Linksabbiegespur Richtung Niederhöchstadt nicht befahrbar.

Sowohl in der zweiten als auch im dritten Bauabschnitt leiten Hinweistafeln die Verkehrsteilnehmer entweder über die Berliner Straße bzw. über die L3005 in Richtung Niederhöchstadt.

Während der Baumaßnahme können die Bushaltestellen in der Hauptstraße (bis Hessenallee) in Fahrtrichtung Niederhöchstadt nicht angefahren werden. Eine Ersatzhaltestelle befindet sich u.a. in der Schwalbacher Straße (Höhe Bahnhof). Informationen finden RMV-Kunden  an den Haltestellen.

Die Straßenverkehrsbehörde bitte um Verständnis, wenn es während der Bauarbeiten um zu Behinderungen kommt und bittet alle Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Beschilderung.