Cembalokonzert in der Stadthalle

"Bach ohne Perücke" - ein einmaliges Musikereignis mit Aleksandra und Alexander Grychtolik

Das Cembalokonzert am Sonntag, dem 12. März 2017 um 19 Uhr steht im Zeichen des barocken Großmeisters Bach. Das Cembaloduo Aleksandra und Alexander Grychtolik hat sich mit seinen Bach-Interpretationen und barocken Improvisationen einen Namen gemacht. Das von Fachkritikern bezeichnete "Künstlerehepaar mit magischen Händen" lässt jedes Konzert zu einem einmaligen Musikereignis werden. Neben Werken von Johann Sebastian Bach, seinem Sohn Carl Philipp Emmanuel und Zeitgenossen erklingen Improvisationen in der Tradition Bachs. Meisterhaft lassen die beiden Musiker die Kunst des spontanen Musizierens wieder auferstehen. Der Zuhörer kann in das barocke Lebensgefühl eintauchen und erlebt hautnah den musikalischen Schöpfungsprozess. Zum Abschluss der Konzertsaison erwartet das Publikum ein virtuoses Konzert. Die Begeisterung des Künstlerduos für Alte Musik fasziniert und berauscht.

Eintrittskarten gibt es in den Schreibwarenhandlungen Schlegel und Bobas in Eschborn sowie bei Blumen Buchholz in Niederhöchstadt für 10 und 8 Euro.