Senioren-Abzocke am Telefon „Alle wollen nur Ihr Bestes, nämlich Ihr Geld!"

Seniorendezernent Helmut Bauch bittet Eschborner Seniorinnen und Senioren achtsam zu sein. Die neue Masche von Betrügern könnte so beginnen: „Herzlichen Glückwunsch - Sie haben gewonnen!“

„Seniorinnen und Senioren, die Briefe oder Anrufe mit dieser freudigen Nachricht erhalten, sollten sich überlegen, ob sie überhaupt an einer Lotterie teilgenommen haben“, so Bauch.

„Sie konnten leider ihren Gewinn nicht bekommen, da kein Geld auf Ihrem Konto ist“, so die Bemerkung des unbekannten Lotterie-Mitarbeiters. Dies bekam ein Eschborner zu hören und rief die Altenhilfekoordinatorin Susanne Däbritz an. Die Firma behauptet, dass sie gerne den Gewinn überweisen würde, es dafür aber nötig sei, dass Geld auf dem Konto vorhanden sein müsste. „Spätestens in diesem Moment bitte ich Sie, das Gespräch zu beenden“, rät die besorgte städtische Mitarbeitern.

Mit dieser Masche werden Senioren ausgeforscht, vermutet Däbritz. Wer Geld auf dem Konto hat und dann am Telefon dem „Vorwurf“ des Anrufers, er habe kein Geld, empört zurückweist, hat sich als zukünftiges Opfer für weitere Abzock-Pläne zu erkennen gegeben. “Es geht keinen etwas an, ob Sie Geld auf dem Konto haben“, unterstreicht Seniorendezernent Bauch, „sollten Sie wirklich an einer Lotterie teilgenommen und gewonnen haben, erhalten Sie Ihren Gewinn unabhängig vom Konto-Stand.“  Daher der eindringliche Rat, keinesfalls am Telefon bei merkwürdigen Fragen mit Ja antworten, sondern einfach auflegen. Das ist der beste Schutz.