Fastnachtsamstag: Behinderungen wegen des närrischen Umzuges

Aufgrund des am Fastnachtsamstag am 10. Februar 2018 stattfindenden Fastnachtsumzuges bittet die Straßenverkehrsbehörde um Verständnis, wenn es im Bereich von Eschborn und Niederhöchstadt zu Verkehrsbehinderungen kommt. Bürgermeister Mathias Geiger bittet um Beachtung der Beschilderung sowie Umleitungs-Empfehlungen.

In Niederhöchstadt werden an diesem Tag in der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr Haltverbotszonen für die Aufstellung der Zugteilnehmer und die Zugstrecke eingerichtet, ebenso in den Schwenkbereichen an Straßeneinmündungen für die Rettungsfahrzeuge. Dies betrifft die Weidfeldstraße, Mühlstraße, Georg-Büchner-Straße, Hauptstraße sowie die Straßen Langer Weg, Feldbergstraße, An den Sieben Bäumen und die Eichfeldstraße.

In Eschborn sind im weiteren Verlauf die Hauptstraße, Götzenstraße, Leiershohlstraße, Paulstraße sowie die Unterortstraße ganz oder teilweise zwischen 10 Uhr und 17 Uhr mit Haltverboten belegt.

Mit Straßensperrungen ist im Stadtteil Niederhöchstadt ab ca. 11.30 Uhr und in Eschborn ab ca. 14 Uhr zu rechnen. Die Absperrungen werden kurz nach Zug-Ende wieder aufgehoben.

Ausgenommen von der Aufhebung der Absperrungen sind in Niederhöchstadt die Hauptstraße zwischen der Steinbacher Straße und Georg-Büchner-Straße sowie zwischen der Hessenallee und der Straße Schöne Aussicht, in Eschborn die Unterortstraße zwischen Kurt-Schumacher-Straße und Hauptstraße wegen des nach Zug-Ende stattfindenden Straßenfaschings.

Die Anwohner des Glaskopfwegs, Fuchstanzwegs und Herzbergwegs werden gebeten zu beachten, dass das Einfahren auf die Hauptstraße bis nach Ende des Straßenfaschings nicht möglich ist. Anwohnern der Straße Schöne Aussicht ist die Ausfahrt aus dieser Straße nur in Richtung Steinbacher Straße möglich.

Ebenfalls ist das Einfahren der Anwohner der Götzenstraße auf die Unterortstraße während des Straßenfaschings nicht möglich. Diese Absperrungen werden je nach Wetterlage und nach Besucherandrang bis spätestens 18 Uhr wieder aufgehoben.

Die Anwohner der Straßenzüge An den Neuwiesen, Mainstraße, Im Sonnenland, Grüner Weg, Leiershohlstraße, Paulstraße, Gehspitz, Westerbachstraße und Niddastraße werden um Beachtung gebeten, dass das Ein- oder Ausfahren für den fließenden Verkehr mit der Absperrung gegen 13.30 Uhr bis Zug-Ende gegen 16.30 bis 17 Uhr nicht möglich ist.

Busverkehr

Die Buslinie 252 wird von 11 bis 19 Uhr in beide Fahrtrichtungen ab bzw. nach Steinbach direkt über die L3006 geleitet. Dabei können lediglich die Haltestellen Gewerbegebiet Ost / Niederurseler Allee und Gewerbegebiet Ost / Ginnheimer Straße angefahren werden. Während des genannten Zeitraums entfallen jedoch folgende Haltestellen: Langer Weg, Ligusterweg, Goethestraße, Georg-Büchner-Straße, Steinbacher Straße, Friedhof, Schwimmbad, Tennisplatz, Bahnhofstraße, Schwalbacher Straße, Eschenplatz und Rathaus.