Eröffnung in Eschborn - 25. Jubiläum des jungen Theaterfestivals „Starke Stücke“

(Foto: Ursula Kaufmann)

„Starke Stücke“ feiert in diesem Jahr sein 25. Jubiläum. Die Eröffnung mit anschließender Feier findet am Dienstag, dem 19. März, in Eschborn statt.

 

Das internationale Theaterfestival zeigt vom 19. März bis zum 1. April 2019 an über 30 Spielorten im Rhein-Main-Gebiet herausragende Inszenierungen für ein junges Publikum. Künstler aus aller Welt sind zu Gast: in 100 Vorstellungen werden 21 Theaterproduktionen aus Belgien, Frankreich, der Schweiz, Norwegen, Schweden, Island, Israel und Deutschland gezeigt. Zur Eröffnung gestalten die „Raumpoeten“ der Kindertagesstätte Odenwaldstraße das Foyer der Stadthalle und den Rathausvorplatz künstlerisch aus.

Das Programm in Eschborn richtet sich an alle Altersgruppen. Für die Kinder und Jugendlichen werden verschiedene Workshops angeboten, in denen Theaterpädagogen*innen die Stücke vor- und nachbereiten. Nach der feierlichen Eröffnung sehen alle Gäste das Stück „Der Bär, der nicht da war“ gespielt vom Theater Marabu.

Es geht philosophisch um die Suche nach der eigenen Identität und ermutigt dazu, der Welt offen, neugierig und gelassen zu begegnen. Am darauffolgenden Tag wird das Stück Eschborner Kindergartenkindern und Grundschulkindern präsentiert.

Die Kinder der Grundschule Süd-West, der Hartmutschule und der Eschborner Kindergärten sehen das Stück „Das hässliche Entlein“: Das bekannte Märchen über die Suche nach Zugehörigkeit und Freundschaft wird als Figurentheater erzählt - aktuell, zum Mitfühlen und Nachdenken.

Alle sechsten Klassen der Heinrich-von-Kleist-Schule sehen „Garage“ vom Cirka Teater aus Trondheim in Norwegen.

Schauplatz ist eine überfüllte Werkstatt. Ganz ohne Worte handelt das Stück von Handwerk, Kreativität und dem Wunsch nach Fortschritt.

Schüler der Oberstufe sehen das Stück „Make me dance“ vom Panta Rei Danseteater aus Oslo in Norwegen. Das Stück versteht sich als choreografiertes Konzert, bei dem das Publikum Teil des Aufführungsraums ist.

Nähere Informationen zu Stücken und zum Rahmenprogramm sind unter www.starke-stuecke.net zu finden.