Start des Inklusiven Chorprojekts Eschborn

Am Montag, dem 15. April startet um 17.45 Uhr im Erlebnishaus Eschborn das Inklusive Chorprojekt Eschborn (ICE). Erster Stadtrat Thomas Ebert freut sich, dass Eschborn einen weiteren Meilenstein für ein inklusives Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen schafft. Chorleiterin Ute Christmann leitet dieses Projekt.

Zweimal im Monat finden die Chorproben statt, die nächste Probe ist am Montag, dem 29. April. Alle singbegeisterten Menschen Eschborns, die Zeit haben, montags von 17:45 bis 19:30 Uhr dabei zu sein, sind herzlich eingeladen. „Musik und Rhythmus verbindet die Menschen. Ob jemand im Rollstuhl sitzt, sehbehindert, jung oder alt ist, kognitive oder keinerlei Einschränkungen hat, egal - wer Spaß am Singen hat, ist beim ICE richtig. Inklusion heißt: Alle machen mit“, so die Chorleiterin.

Die im Rathaus für Inklusion und Altenhilfe zuständige Mitarbeiterin hofft, dass auch Seniorinnen und Senioren aus den nahegelegenen Wohnanlagen die Chance nutzen und sich an diesem Chorprojekt zahlreich beteiligen.

Fragen  beantwortet Ute Christmann gerne unter der Mobilnummer 0157 70997515 oder unter der Mailadresse ice.chor.eschborn(at)gmail.com.