Der Bürgermeister informiert - Neue Dienstleistungen der Stadtverwaltung

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

mit dieser Information möchte ich Sie gern auf neue analoge und digitale Dienstleistungen unserer Stadtverwaltung aufmerksam machen.

Ab sofort bieten wir an jedem 2. und 4. Mittwoch im Monat, von 9 bis 12 Uhr, im Raum 123 des Rathauses, eine kostenlose Beratung zu Beeinträchtigungen der Sehkraft an.

Schon seit rund 10 Jahren findet ein regelmäßiger Gesprächskreis zu diesem Thema in Eschborn statt, der steigende Teilnehmerzahlen verzeichnet. Auch deshalb wurde das Beratungsangebot -  in Kooperation mit dem Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen - unter dem Motto „Blickpunkt Auge - Rat und Hilfe bei Sehverlust“ initiiert.

Frau Ursula Kruse-Grgic, Blickpunkt Auge Beraterin, liefert Betroffenen und Angehörigen vielfältige Informationen zu Krankheitsbildern und Hilfsmitteln und stellt auch Kontakte zur Selbsthilfe her. Sie ist erreichbar unter 06196 - 2 02 66 60 bzw. ute.krusegrgicgooglemailcom. Ausdrücklich sei erwähnt, dass die Beratungen die Arbeit von Augenärzten und Optikern nicht ersetzen.

In diesem Zuge werden wir auch unseren Internetauftritt (www.eschborn.de) aktualisieren und barrierefrei gestalten. Inklusion funktioniert nicht ohne Barrierefreiheit. Denn wo Orte, Räume oder Kommunikationsmittel nicht barrierefrei sind, bleibt Teilhabe am kulturellen und politischen Leben, an der Arbeitswelt und in der Freizeit verwehrt.

Ab Mitte des Jahres werden Texte auf unserer Internetseite hörbar gemacht. Der sog. „Voice Reader Web“ ist ein leicht zu integrierender, an die neuesten Web-Standards angepasster Internetdienst, mit dem man Internetseiten vertonen und sie so einem breiteren Publikum zugänglich machen kann.

Zu guter Letzt werden wir im 3. Quartal 2019 mit dem digitalen „Mängelmelder“ eine weitere attraktive Möglichkeit der Bürgerbeteiligung schaffen. Mit dem Mängelmelder können Störungen im öffentlichen Raum direkt vom Ort des Geschehens gemeldet werden. Einzige Voraussetzung ist, dass auf dem Smartphone die kostenlose Mängelmelder-App installiert ist.

Die App ermöglicht dem Nutzer, ein Foto mit den entsprechenden GPS-Koordinaten und einer Beschreibung der Störung an die Stadtverwaltung zu senden. Die Meldung wird dann automatisiert an die zuständige Stelle weitergeleitet. Der Status der Bearbeitung kann immer transparent mitverfolgt werden. Die gesammelten Informationen nutzen wir auch, um unsere Dienstleistungen kontinuierlich zu verbessern.

 

Es grüßt Sie herzlich

 

Ihr

Mathias Geiger

Bürgermeister