Auftakt des Sommertheaters im Zeichen des Wilden Westens an der Heinrich-von-Kleist-Schule

(Foto: Theaterfirma)

Zum Auftakt des Sommertheaters am Donnerstag, dem 27. Juni 2019, werden gleich zwei Theaterstücke an der Heinrich-von-Kleist-Schule gespielt.

Zunächst zeigen um 20 Uhr die Grundkurse Darstellendes Spiel Q2 der Heinrich-von-Kleist-Schule das Stück „Im Wilden Westen“: Die Zuschauer werden direkt in Lucky Lukes Comicwelt katapultiert und erleben einen knallenden Western mit echten Helden. Das Stück ist ein Kooperationsprojekt der Heinrich-von-Kleist-Schule mit dem Theaterhaus Ensemble und dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain im Programm KUNSTVOLL und mit der Stadt Eschborn.

Im Anschluss, um 21 Uhr, spielt die Theaterfirma „Winnetou - Blutsbrüder des Baumarkts“. Seit ihrer Kindheit eifern zwei Freunde ihren Helden Winnetou und Old Shatterhand nach. Heute träumen sie weiter - vom ersten Preis beim Akkuschrauberwettbewerb: sechs Wochen durch Amerika reiten. Poetisch, frech und witzig! Die beiden Schauspieler Klaus Michael Tkacz und Stefan Wey greifen in die Vollen und garantieren äußerst heitere Momente.

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die Blue Diamonds Eschborn Dancers e.V. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Der Eintritt ist frei. Bei sehr schlechtem Wetter findet die Aufführung in der Stadthalle statt.