Ein Ausblick auf die neue Theater- und Konzertsaison 2019/2020

In der Theater- und Konzertsaison 2019/2020 erwartet das Publikum feinsinnige Charakterdarsteller, große Theaterfiguren und eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Konzertreihe.

Der freie Verkauf der Abo-Reihen des Theaterrings und des Konzertrings findet statt von Montag, dem 24. Juni, bis Samstag, dem 29. Juni 2019, in der Eschborner Schreibwarenhandlung Schlegel.

Theaterring

Die Theatersaison beginnt am Donnerstag, den 26. September 2019, mit „Die Streiche des Scapin“: Molières Stück gehört seit der Uraufführung 1671 zu den meistgespielten Stücken des französischen Theaters. Die Inszenierung von Peter Lotschak wirft einen augenzwinkernden Blick hinter die Kulissen des Theaters.

Am Donnerstag, dem 24. Oktober 2019 wird Walter Kempowskis Romanzyklus „Deutsche Chronik“ auf die Bühne gebracht: „Aus großer Zeit“ erzählt humorvoll und mit leichter Ironie die Familiengeschichte des Autors.

Das Komödie „Nathalie küsst“, am Montag, dem 4. November 2019, ist die originelle Geschichte einer unverhofften, zweiten großen Liebe, die sich allen gesellschaftlichen Konventionen widersetzt.

Eine besondere Produktion ist sicherlich das Familienmusical „Der kleine Lord“ am Freitag, dem

6. Dezember 2019. Der Klassiker von Frances Hodgson Burnett wartet mit wunderschönen Musikstücken auf.

Die Komödie „Vier Stern Stunden“ von Daniel Glattauer, am Donnerstag, dem 16. Januar 2020, sorgt für einen heiteren Jahresbeginn. Die Schauspieler Günther Maria Halmer und Janina Hartwig bekämpfen sich leidenschaftlich in dem vornehmen Kur-Ambiente eines Nobelhotels.

Eine weitere herausragende Produktion ist das Schauspiel „Passagier 23“, am Donnerstag, dem 30. Januar 2020, nach dem Bestseller-Roman von Sebastian Fitzek. Mit dem Stück ist die hochspannende Inszenierung eines packenden Psychothrillers gelungen.

In dem Schauspiel „Geächtet“, am Mittwoch, dem 4. März 2020, liefern sich die Protagonisten einen wahren Schlagabtausch über Tradition und Glauben: Die

(Vor-)Urteile und Weltanschauungen der vier sehr unterschiedlichen Menschen kommen buchstäblich auf den Tisch.

Zum Abschluss der Spielzeit erwartet die Zuschauer am Donnerstag, dem 26. März 2020, „Die Tanzstunde“ mit Tanja Wedhorn und Oliver Mommsen. Eine amüsante und berührende Komödie über zwei einsame Seelen, die nur mühsam denselben Takt halten können, schließlich aber beide mutig werden und sich erstaunlich nahe kommen.

Alle Vorstellungen finden in der Stadthalle Eschborn statt und beginnen um 20 Uhr.

 

Konzertring

Die unterhaltsame Konzertreihe hält für jeden Musikgeschmack etwas bereit. Los geht es am Sonntag, dem 27. Oktober 2019: Das Ensemble Zefiro und Christine Schornsheim spielen Werke von Mozart, Neefe und van Beethoven. Versierte Musiker, faszinierende Klangwelten und historische Holzblasinstrumente erwarten das Publikum.

Ebenso virtuos ist der Auftritt der Pianistin Ragna Schirmer, am Sonntag, dem 24. November 2019. Anlässlich des 200. Geburtstages von Clara Schumann und des Clara-Schumann-Jubiläumsjahres 2019 begibt sich die berühmte Pianistin auf die Spuren der großen Virtuosin. Mit ihren unverwechselbaren Interpretationen genießt Ragna Schirmer höchste Anerkennung über die deutschen Grenzen hinaus.

Das klassische Neujahrskonzert der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach am Sonntag, dem 12. Januar 2020, steht unter dem Motto „Opern-und Operettengala“. Die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach vereint die Orchestertraditionen zweier bedeutender Städte in der einzigartigen Thüringer Kulturlandschaft.

Zum Abschluss der Saison, am Sonntag dem 22. März 2020, ist die New York Polyphony mit einem A-cappella-Konzert zu Gast. Die Stimmen der vier Amerikaner vereinen sich zu einem großartigen gemeinsamen Klang. Ein Konzert voller Energie auf höchstem Niveau, in dem jeder Ton eine Spannung besitzt.

Alle Konzerte dieser Reihe finden in der Stadthalle statt und beginnen um 19 Uhr.

Eine Sonderveranstaltung gibt es am Samstag, dem 7. März 2020 um 19 Uhr und am Sonntag, dem 8. März 2020 um

17 Uhr: Das TRAUMTHEATER SALOME liefert eine glanzvolle Show mit einer Mischung aus Ballett und Akrobatik. Die Reise führt in die fantastische Welt der Träume und Sinne.

Interessierte können  sich an die Stadtverwaltung Eschborn wenden, Telefon: 06196/490-334 oder kultur(at)eschborn.de und sich das Abo-Heft zuschicken lassen. Alle Vorstellungen dieser Spielzeit sind auch im Veranstaltungskalender zu finden.

Hier können Sie sich das Abo-Heft herunterladen!