Kulturausflug für Senioren: Feuerzangenbowle in Heppenheim

In diesem Jahr bietet das städtische Kulturreferat den Eschborner Senioren einen besonderen Leckerbissen: Das Kultstück „Die Feuerzangenbowle“, das in diesem Jahr bei den Heppenheimer Festspielen aufgeführt wird. Bürgermeister Mathias Geiger ist davon überzeugt, dass diese Kulturfahrt, die am 4. August stattfindet,  schnell ausgebucht sein wird.

„Das Schönste im Leben“, resümiert die Herrenrunde um den jungen Schriftsteller Dr. Pfeiffer, " war die Gymnasiastenzeit“. Doch Pfeiffer hatte Privatunterricht,: war nie auf der Penne, kennt weder Pauker noch die Streiche, die man ihnen spielt, ist „überhaupt kein Mensch, sozusagen“. Die Herrenrunde hat eine Schnapsidee: Die gute alte Zeit soll auferstehen und er das Versäumte nachholen. Als „Pfeiffer mit drei f“ wird er in der Oberprima von Babenberg „Schöler“ von Professor Crey, lernt beim Bömmel, was es mit der „Dampfmaschin'“ auf sich hat und ersinnt mit seinen pubertierenden Schulkameraden Unfug aller Art, um den Lehrkörper zu foppen. Doch bald hegt er auch ernstere Absichten, denn für die reizende Tochter des gestrengen Herrn Direktors entflammen in ihm recht erwachsene Gefühle.

Die Karten werden am Montag, dem 23. Mai, in der Zeit zwischen 10 und 12 Uhr unter der Telefonnummer 06196 490-266 vergeben. Die Kostenbeteiligung für diese Fahrt beträgt 20 Euro. Das Kulturamt bittet um Verständnis, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und die Karten nach der Reihenfolge des Eingangs der Anrufe vergeben werden.

Der Bus fährt um 16.15 Uhr in Niederhöchstadt an der Bushaltestelle in der Steinbacher Straße und um 16.30 Uhr in Eschborn am Rathausplatz ab. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr. Gegen Mitternacht trifft der Bus wieder in Eschborn bzw. Niederhöchstadt ein.