Eltern-Kind-Mitmachnachmittag in der Kita Weingärten

„In der Ecke vom Garten hat Frau Mangold ein Beet, und da hat sie dieses Jahr Gemüse gesät.“ Moritz, Jule, Lena und Mika sitzen mit ihren Müttern um das Gartenbeet herum und die Mütter sprechen diesen Vers im Sprechrhythmus; die Kinder begleiten sie mit Musikinstrumenten. „Jäten, graben, rechen, hacken, das Unkraut an der Wurzel packen“, ist es vom Nachbarbeet zu hören. Dort sitzen Fridolin, Rebecca, Mathilda und Jan mit ihren Müttern. Das gleiche Prozedere, die Mütter geben den Sprechrhythmus vor, die Kinder unterstreichen den vorgegebenen Rhythmus mit ihren Instrumenten.

Die Gartenbeete befinden sich, mit erdfarbenen Tüchern symbolisch angedeutet, im Bewegungsraum der Kita Weingärten. Dort waren Eltern und Kinder Mitte Mai zu einem musikalischen Eltern-Kind-Mitmachnachmittag eingeladen und viele sind gekommen. Während sich ein Teil der Eltern und Kinder um die Beete im Bewegungsraum kümmert, kann sich der andere Teil mit Gemüsesticks und Apfelsaft stärken und danach Gemüsebilder ausmalen.

Jette, Valentina und Jonas säen derweil Sonnenblumensamenkörner aus. Die Kinder der Kita beteiligen sich am Wettbewerb des Landesverbandes für Obst und Gartenbau. Hier wird die allergrößte Sonnenblume in Hessen gesucht und die soll natürlich in der Kita Weingärten wachsen. Also heißt es: gießen, gießen, bis die Pflanzen sprießen.

So werden Garten-und Naturerfahrungen musikalisch und rhythmisch miteinander verbunden. Beide Bereiche sind Schwerpunkte in der pädagogischen Arbeit der Kita Weingärten. Der Nachmittag wurde in Zusammenarbeit mit der Musikschule geplant und durchgeführt und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Zum Abschluss des Mitmach-Nachmittages tanzten alle im Hof zu dem Lied: Petersilie, Suppenkraut, wächst in meinem Garten, grüner Kohl und Sellerie und rot sind die Tomaten.“