Straßensperrung anlässlich des Niederhöchstädter Marktes

Für den diesjährigen Niederhöchstädter Markt werden auch in diesem Jahr in Niederhöchstadt einige Straßenzüge voll gesperrt:

Von Freitag, dem 15. Juli wird ab 9 Uhr die Hauptstraße zwischen der Einmündung Hauptstraße/Steinbacher Straße bis zur Kronberger Straße/Gartenstraße bzw. Georg-Büchner-Straße/Ecke Schubertstraße gesperrt. Die Sperrung bleibt bis Montag, den 18. Juli, 14 Uhr bestehen.

Gesperrt wird ebenfalls die Zufahrt zur Hauptstraße von der Katharinenstraße kommend sowie die Borngasse, die Nikolausengasse, die Kirchgasse, die Metzengasse und die Georg-Büchner-Straße bis zur Schubertstraße in Richtung Hauptstraße, wobei die Sperrung der Georg-Büchner-Straße für Anlieger „Im Bubenhain und Georg-Büchner-Straße“ nicht gilt.

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass der Parkplatz „Hauptstraße 301“  zu folgenden Zeiten nicht genutzt werden kann: am Samstag, dem 2. Juli von 11 bis 20 Uhr sowie von Dienstag, dem 12. Juli, ab 18 Uhr bis Dienstag, 19. Juli, um 24 Uhr.

Der Parkplatz „Hauptstraße 295-297“  ist von Mittwoch, 13. Juli, 20 Uhr, bis einschließlich Montag, 18. Juli, 24 Uhr gesperrt.

Der Parkplatz „Hauptstraße/Steinbacher Straße“ steht von Freitag, 15. Juli, 9 Uhr bis Sonntag, 17. Juli, 24 Uhr nicht zur Verfügung.

Es wird ein kostenloser Pendelbus zwischen Eschborn, Niederhöchstadt, Steinbach und dem Veranstaltungsgelände eingesetzt.

Die Besucher werden gebeten, der großräumigen Hinweisbeschilderung „Niederhöchstädter Markt P+R“ zu folgen.

Die Haltestellen der Buslinie 252 entlang der Weidfeldstraße, Mühlstraße, Georg-Büchner-Straße sowie der Hauptstraße können in der Zeit ab Freitag, dem 15. Juli, 9 Uhr bis Montag, 18. Juli, 14 Uhr,  in beiden Fahrtrichtungen nicht angefahren werden.

Die aus Steinbach kommenden Busse fahren entlang der Steinbacher Straße (L 3367) bis zur Einmündung Hauptstraße/ Hessenallee sowie im Anschluss daran die Hauptstraße in Richtung Eschborn.

Da eine Andienung der genannten Haltestellen auch in der Gegenrichtung nicht möglich ist, fahren die Busse aus Richtung Eschborn/Hessenallee über die Steinbacher Straße (L 3367) direkt nach Steinbach.

In der Steinbacher Straße wird eine Ersatzhaltestelle in beide Fahrtrichtungen (in Richtung Steinbach nach der Einmündung „Schöne Aussicht“) eingerichtet.

Auch die Haltestellen der Buslinie 812 können in der Zeit der Sperrungen im gesamten Stadtteil Niederhöchstadt nicht angefahren werden. Für die Haltestellen „Steinbacher Straße“ werden in der Hauptstraße (in der Nähe der Hessenallee) auf Höhe der Haus-Nr. 237/239 (Richtung Eschborn) und der Haus-Nr. 336 (Richtung Schwalbach) Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Die Linienbetreiber bringen entsprechende Hinweise für die Fahrgäste an.

Die fahrplanmäßigen Anrufsammeltaxen der HLB-Linie müssen wie gewohnt telefonisch vorab bei der Zentrale bestellt werden. Diese können ebenso nur die Umleitungsstrecke befahren.

Wegen des Abbaus der Marktstände kann die Hauptstraße erst wieder ab Montag, dem 18. Juli, 14 Uhr für den Fahrzeugverkehr freigegeben werden. Die Buslinien 812 und 252 können ebenfalls erst dann wieder die üblichen Haltestellen andienen.