Nacht des Tangos: Tanz, Theater und zeitgenössischer Zirkus

Die Compagnie dreifrauendietanzen lädt am Freitag, dem
8. Juli um 21.30 Uhr auf dem Eschenplatz zu einer Nacht des Tangos ein. Bereits ab 20. 30 Uhr heißt Cordula Sauter am Akkordeon die Besucher mit Tango und Weltmusik willkommen. Die Compagnie spielt das Stück „zu HOCH zu TIEF zu WEIT“: Es geht um Liebe, Verlust und Lebensmut. Drei Performerinnen erzählen in virtuosen Tanz und poetischen Bildern vom inneren Erleben: vom Annehmen und vom Schweben über den Dingen. Die drei Frauen vermitteln verschiedene Aspekte, Farben und Details ihrer Innenwelt: Körper, Emotionen und Objekte entfalten sich in der Luft, auf dem Boden und im Tango. Die Nacht des Tangos verspricht eine originelle Verbindung von Tanz, Theater und zeitgenössischen Zirkus. Die Zuschauer dürfen sich auf spektakuläre Akrobatik am Seil freuen. Anschließend laden die drei Frauen alle Tangotänzer zu einer Milonga auf dem Eschenplatz ein.
Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt der Kappen-Club-Niederhöchstadt e.V. Die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes stellen Stühle auf. Der Eintritt ist frei. Bei sehr schlechtem Wetter findet die Aufführung in der Stadthalle statt.