Bürgermeister eröffnet Skulpturenausstellung von Axel Anklam

Am vergangenen Samstag eröffnete Bürgermeister Mathias Geiger die Sonderausstellung „Lichter“ im Rahmen der Skulpturenachse Eschborn. Die ausgestellten Kunstwerke des Bildhauers Axel Anklam können bis Anfang Oktober an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet besichtigt werden: im Skulpturenpark Niederhöchstadt, am Oberen Weiher in der Nähe der Heinrich-von-Kleist-Schule, in der Neuen Mitte, am Rathausplatz und am S-Bahnhof Süd.Linien und Flächen biegt Axel Anklam Edelstahl zu organisch schwingenden Gebilden. Die glänzenden und transparenten Skulpturen kreierte der Künstler mithilfe eines Monochords und ließ sich dabei von Physik und Musiktheorie leiten. Die Formen der Figuren entstehen dabei durch verschiedene Tonintervalle.Eine der Skulpturen soll im Stadtgebiet verbleiben und die Skulpturenachse Eschborn erweitern. „Die Bürgerinnen und Bürger können in diesem Jahr abstimmen und ihren Favoriten wählen. Die Unterlagen dazu liegen ab 21. Juni in den Verwaltungsstellen und Büchereien aus. Ich werde der Stadtverordnetenversammlung dann einen entsprechenden Vorschlag zum Ankauf einer Skulptur unterbreiten“, teilt Bürgermeister Mathias Geiger mit.