Fiese Betrüger ködern Senioren mit Anrufen durch die Nummer 110

In Eschborn erhalten wieder zahlreiche Seniorinnen und Senioren Telefonanrufe von selbsternannten Seniorenberatern und anderen Betrügern.

Anrufe, bei denen auf dem Telefon-Display die Notfall-Rufnummer 110 erscheint täuschen vor, dass der Anruf von der Polizei kommt. Dabei haben hier gewiefte Betrüger ihre Hände im Spiel. „Wenn Sie diese Nummer im Display sehen, gehen Sie erst gar nicht ans Telefon oder legen Sie gleich wieder auf“, lautet die eindringliche Bitte des Bürgermeisters. Bei Anrufen von Polizeibeamten würde niemals die Nummer 110 erscheinen. Das ist ein gemeiner Trick, um sich das Vertrauen der Menschen zu erschleichen. Es folgen meist Fragen über die Aufbewahrungsorte von Geld und Wertsachen oder Senioren werden aufgefordert, Geld einem Polizisten auszuhändigen.

Eine weitere betrügerische Masche sind Anrufe von Inkassobüros. Hier wird den Seniorinnen und Senioren eingeredet, sie hätten Schulden, die sie natürlich mit saftigen Aufschlägen zurückzahlen sollen. „Auflegen, auflegen, auflegen“, lautet die Bitte von Mathias Geiger. Wer Kontakt zu älteren Menschen hat, soll diese bitte auf die fiesen Betrugsmaschen hinweisen. Eigens geschulte Sicherheitsberater stehen gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung und beantworten Fragen. Bei Interesse kann unter der Telefonnummer 06196 490-593 ein in der Nähe wohnender Sicherheitsberater genannt werden.