Bürgermeister und Geschäftsführer übergeben Tablets

Direktor Adnan Shaikh, Bürgermeister Mathias Geiger und Geschäftsführer Paul Martin bei der Übergabe der 30 Tablets (v.l.n.r.).

Seit dem letzten Schuljahr arbeitet die Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn sehr intensiv mit der Firma vertical® zusammen, um die weiterführende Schule in ihrem Digitalisierungsprozess zu unterstützen.

Die beiden Geschäftsführer des Sulzbacher Unternehmens, Paul Martin und Alexandre Seifert, waren, wie einige ihrer mehr als 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, selbst Schüler der Kleist-Schule und haben ihre Firma schon während der eigenen Schulzeit gegründet. Allein aus diesem Grund besteht ein besonderer Kontakt zu ihrer alten „Penne“.

vertical® produziert digitale Arbeitsumgebungen für Unternehmenskunden, die so schlüsselfertig ausgeliefert werden, dass Kunden kein eigenes IT-Know-How mehr benötigen, um ihr Geschäft und ihre Anwender mit modernster Technologie im Alltag zu unterstützen und mobiler zu machen.
Nach einigen Gesprächen mit dem Bürgermeister der Stadt Eschborn, Mathias Geiger, und dem Schulleiter, Direktor Adnan Shaikh, war die Idee geboren, der Schule noch in diesem Jahr einen Klassensatz Tablets zur Verfügung zu stellen.

Schüler nutzen digitale Geräte im Unterricht
Dass digitale Geräte und deren Einsatz von immer größerer Wichtigkeit werden, ist allseits bekannt. Daher bietet die Heinrich-von-Kleist-Schule auch seit vielen Jahren IT-Unterricht in der Mittelstufe beginnend in der Stufe 5 sowie Informatikunterricht in der Gymnasialen Oberstufe an. Mobile Endgeräte wurden bisher jedoch nur punktuell im Unterricht eingesetzt, weshalb die Kleist-Schule durch eine großzügige Förderung der Stadt Eschborn über die Firma vertical® nun einen Klassensatz Tablets anschaffen konnte. Die insgesamt 30 Geräte werden zukünftig projektorientiert in unterschiedlichen Klassenstufen und Fächern eingesetzt. „Bereits im Kunstunterricht konnten wir in der Klassenstufe 7 im Rahmen eines Pilotprojektes sehr gute Erfahrungen sammeln. Zahlreiche Lehrkräfte und Lerngruppen haben sich schon angemeldet und möchten die neuen Geräte sehr gern einsetzen. Für die tolle Unterstützung durch die Stadt Eschborn und den technischen Support durch vertical® sind wir sehr dankbar“, beschreibt Direktor Adnan Shaikh die Kooperation.

Bürgermeister Mathias Geiger zeigte sich begeistert über die neuen unterrichtlichen Chancen: „Es ist schon beeindruckend, welche Möglichkeiten einem Schüler heute geboten werden. Als Stadt Eschborn unterstützen wir natürlich sehr gern unsere Schulen vor Ort. Jeder Euro an dieser Stelle ist eine wichtige und sinnvolle Investition in unsere Zukunft!“

Geschäftsführer Paul Martin hebt die gesellschaftliche Verantwortung seiner Firma hervor: „Wir hatten damals das Glück, neben einer großartigen Ausbildung auch die breite Unterstützung der HvK für unsere Firmengründung zu erfahren. Nun möchten wir durch unseren Einsatz in dieser Kooperation etwas von dem zurückgeben, was wir damals empfangen haben.“

Sein Unternehmen wird die Schule auch eng bei der Einführung und Umsetzung der Tablets begleiten, damit die Digitalisierung der Eschborner Kleist-Schule kraftvoll und zielgerichtet gelingt.