"Drei Säulen" der Sommerwerkstatt Villa Luce

Audioguide

„Drei Säulen“ ist das zweite Projekt der Skulpturenachse und im Jahr 1995 aus einer Teamarbeit im Wohnheim Villa Luce entstanden. Seit 1997 befindet es sich am Weiher in der Pfingstbrunnenstraße. Die drei Säulen lassen viele Details entdecken und regen dazu an, Geschichten zu erzählen: Gesichter, Masken, Tiere, Blüten, rankende Blätter und Ornamente sind miteinander verwoben. Fische und Schnecken stehen Kopf, Katzen spazieren die Wände hoch.

Auf einem Fest im Sommer 1994 entdecken mehrere Bewohnerinnen und Bewohner der Villa ihre Freude an kreativer Tätigkeit. Es bildet sich eine Arbeitsgruppe, die mit verschiedenen Materialien weiter experimentiert und Erfahrungen sammelt. Sie nutzen den Sommer und den Garten des Wohnheims zum kreativen Gestalten mit Hammer, Säge, Feile und Farbe. Eine Ausstellung im Rathaus zeigt die phantasievollen Kunstwerke aus Gasbeton und Speckstein. Dort entsteht die Idee, einzelne Werke in Bronze zu übertragen und als Teil der Skulpturenachse dauerhaft zu installieren.

Aus dieser einmaligen Erfahrung entspringt das seither stattfindende Kunstforum Sommerwerkstatt Villa Luce. Bis heute entwickelt sich dieses künstlerische Projekt der besonderen Art weiter und setzt kreative Energien frei. Mittlerweile hat sich in der Villa Luce eine feste Künstlergruppe etabliert. Das Kunstforum Sommerwerkstatt bietet allen Akteuren eine Plattform für schöpferische Tätigkeit. Der Besuch von Ausstellungen regt den Kontakt mit fremden Künstlerinnen und Künstlern an und dient als Quelle der Inspiration. Das Präsentieren der eigenen Werke in der Öffentlichkeit ermöglicht konstante gesellschaftliche Kontakte. Neben regelmäßigen Ausstellungen im Skulpturengarten der Villa und im Rathaus Eschborn werden die Exponate auch in den Partnerstädten in Frankreich und Portugal vorgestellt.

Die denkmalgeschützte Villa ist eine Einrichtung der Lebenshilfe Main Taunus und bietet nahe dem Stadtgebiet 20 Menschen mit Behinderung Platz zum Wohnen und Leben. Ihre Werke sind Ausdruck eines beflügelten Innenlebens und frei von gesellschaftlichen Wertvorstellungen. Die Wertschätzung und Akzeptanz dieser Kunstwerke bereichert gleichermaßen Künstler und Betrachter.

 

Bildergalerie