Radverkehr

Radfahren macht Spaß und ist eine verträgliche und schnelle Alternative für die alltäglichen Wege in Eschborn. Zudem ist es eine sinnvolle und nachhaltige Art der Fortbewegung in der Stadt, denn es verursacht weder Lärm noch verschmutzt es die Luft. Die Stadt Eschborn setzt daher auf eine aktive Radverkehrsförderung unter dem Motto „Eschborn fährt Rad“.

 

Für den Radverkehr ist eine attraktive Infrastruktur von hoher Bedeutung. Deshalb arbeitet die Stadt Eschborn stetig daran, das Radwegenetz auszubauen und Angebote rund um das Thema Radfahren auszubauen.

 

Ein weiterer Bestandteil zur Förderung des Radverkehrs sind Fahrradaktionstage und die Teilnahme an Wettbewerben wie STADTRADLEN.

Fahrrad-Reparaturstationen bieten für Radfahrende die Möglichkeit, kleinere Reparaturen und Einstellungen am Rad selbst vorzunehmen. Vom fehlenden Reifendruck über Einstellarbeiten an Bremse, Sattel oder Lenker bis zum Flicken eines defekten Reifens ist hier nahezu alles machbar, denn die Reparatur-Säule ist mit einer leistungsfähigen Luftpumpe, einem kompletten Satz Inbusschlüsseln sowie verschiedenen Schraubenschlüsseln und Schraubendrehern ausgestattet. Zudem bietet die Stadt kostenloses Flickzeug an.

Station am Rathausplatz in Eschborn

Flickzeug: Bürgerbüro zu den Öffnungszeiten.

Station am Montgeronplatz in Niederhöchstadt

Flickzeug: Buchhandlung 7. Himmel zu den Öffnungszeiten.

Fahrrad-Boxen bieten die Möglichkeit, dass eigene Fahrrad sicher und witterungsgeschützt abzustellen. Im Stadtgebiet gibt es verschiedene Standorte, an denen die Nutzung von Fahrrad-Boxen möglich ist. Am Wiesenbad, am Festplatz und an der Westerbach-Sportanlage können die Boxen über ein Münzpfandsystems kostenlos benutzt werden.

Die Boxen an den Bahnhöfen können über die Stadt Eschborn angemietet werden. Bei Interesse melden Sie sich per Mail an fahrzeuge(at)eschborn.de oder per Telefon unter 06196/490-218.

Bahnhof Eschborn Süd:

44 Boxen

Wiesenbad:

3 Boxen

Bahnhof Eschborn Mitte

4 Boxen

Festplatz:

3 Boxen