Der Bagger rollt: An der früheren Gärtnerei Wollrab entstehen 16 Wohnungen

An vielen Stellen im Stadtgebiet wird zurzeit gebaggert, gehämmert und geschraubt. Nun auch auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Wollrab in der Sulzbacher Straße. Dort werden in den nächsten Tagen alte Gebäude abgerissen.

Die Nachfrage nach Wohnraum im Rhein-Main-Gebiet steigt kontinuierlich, im Besonderen die Nachfrage nach sozial gefördertem Wohnraum. Auf dem Grundstück der früheren Gärtnerei rollt derzeit der Bagger, um die Grundlagen für einen Neubau zu schaffen.

 

Auf dem Gelände sollen insgesamt 16 Wohnungen (achtmal rund 40 Quadratmeter, viermal 50 bis 55 Quadratmeter, zweimal rund 70 Quadratmeter und zweimal rund 90 Quadratmeter) gebaut werden, selbstverständlich mit Aufzug und barrierefrei. In der Tiefgarage werden 16 Fahrzeuge Platz haben, weitere vier Stellplätze wird es vor dem Haus geben. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf  3,6 Millionen Euro. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2020 anvisiert, die Fertigstellung für August 2021.

 

"Mit diesem und vier weiteren Bauvorhaben der Gemeinnützigen Wohnungsunternehmen Eschborn GmbH (GWE) können wir der Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum ein Stück weit gerechter werden", so Bürgermeister Mathias Geiger in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der GWE. Insgesamt werden bei den fünf Baumaßnahmen 48 sozial geförderte Wohnungen realisiert.

Zurück