Großes Schulschach-Turnier in Frankfurt: Tolles Ergebnis für das Schulkinderhaus Hartmutschule

Am Donnerstag, den 6. Februar 2020, feierte das zweitgrößte Schulschachturnier Deutschlands „Hibbdebach Dribbdebach“ in Frankfurt am Main sein 30. Jubiläum.

Die „Chess Pandas“ der Schach-AG des Schulkinderhauses Hartmutschule haben bei diesem Wettbewerb von 23 Teams den 6. Platz belegt.  Dies ist die zweitbeste Platzierung seit dem fünfjährigen Bestehen der Schach-AG (im Vorjahr: 3. Platz). Mit 28 Einzelsiegen aus 40 Partien haben die Kinder darüber hinaus den drittbesten Wert aller Grundschulmannschaften im diesjährigen Wettbewerb erzielt. 

 

„Wir haben dieses Jahr eine neue junge und sehr talentierte Mannschaft zusammengestellt, die die Stadt Eschborn würdig vertreten hat.", resümierte der Cheftrainer Dan Tran. Die erstmals neu eingeführten Trikots (in rot, mit Panda-Logo) der Chess Pandas haben im Turnier, selbst bei den gegnerischen Mitbewerbern, für positives Aufsehen und Anerkennung gesorgt.

Die Schach-AG bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Schulrektorin der Hartmutschule, Catrin Taplick,  für ihre Unterstützung. Ein weiterer Dank geht an die Leiterin des Schulkinderhauses Hartmutschule, Ute Hampel, für die Einführung der Trikots sowie ihre stetige Förderung der Schach-AG.

 

Bildunterschrift:

Trainer: Dan Tran, Ekramy Abdalla; Co-Trainer: Paul Reinmann, Yago Bensing;

Mannschaft: Noah Leja (Kapitän), Chen Yang Park., Ahmed Abdal Rihem., Julius Richter, Damian Cvitkovic., Daniel Ilchyshyn, Emilian Palazzo, Taha Eren Polat, Alva Walz, Elia Bensing und Arvin Keasalar.

Zurück