Kühleres Nass im Wiesenbad – für die Ukraine

Aus Solidarität zur Ukraine und um möglichen Gasliefer-Engpässen entgegen zu wirken, hat die Stadt Eschborn eine auf den ersten Blick vielleicht ungewöhnlich erscheinende Entscheidung getroffen: die Wassertemperatur im Wiesenbad wird gesenkt.

Die Idee hinter der Maßnahme: Das Wiesenbad ist Eschborns größter Energieverbraucher. Demzufolge lässt sich der Gasverbrauch hier bedeutend reduzieren, wenn die Schwimmbecken weniger stark beheizt werden.

Seit Mittwoch, dem 23. März 2022 beträgt die Wassertemperatur im Freibad deswegen statt 29 nur noch 26 Grad Celsius. Im Hallenbad ist das Wasser statt 28 nur noch 27 Grad warm, im Nichtschwimmerbecken wird die Temperatur von 32 auf 30 Grad gesenkt.

Zurück