Radweg zwischen Skulpturenpark und Steinbach wird konkret

In seiner Sitzung am Dienstag, dem 29. Januar 2019, hat der Magistrat der Stadt Eschborn beschlossen, ein Wiesbadener Ingenieurbüro mit der Planung des Radweges zwischen dem Skulpturenpark Niederhöchstadt und dem Baugebiet ‘Alter Cronberger Weg‘ in Steinbach zu beauftragen.

Für den Bereich des Radweges entlang der Landesstraße 3367 müssen zunächst vorhandene Leitungen identifiziert werden und gegebenenfalls in die Planung mit eingebunden werden. Dies betrifft ebenso die Entwässerung von Straße und Radweg. Hier muss überprüft werden, ob eine gemeinsame Entwässerung in den Westerbach möglich ist. Für die Ausführung der Leistungsphasen 1 - 3, 5 und 6 sowie der örtlichen Bauüberwachung investiert die Stadt 70.000 Euro.

Gemeinsam mit Steinbach wird der Radweg auf einer Länge von ca. 1,5 Kilometern entwickelt. „Ich freue mich, dass wir das Radwegenetz spätestens Ende 2020 zwischen Niederhöchstadt und Steinbach um eine wichtige Radwege-Verbindung erweitern können“, teilt Bürgermeister Mathias Geiger mit.

Zurück