Schuki-Piraten auf hoher See

Mit einer beeindruckenden Zirkusvorstellung präsentierten die Kinder der Zirkus-AG des Schulkinderhauses Hartmutschule am vergangenen Dienstag, dem 25. Juni 2019, vor großem Publikum ihre erlernten Zirkuskunststücke.

Die diesjährige Zirkusvorstellung stand unter dem Motto „Schukipiraten auf hoher See.“ Und so verwandelte sich die Turnhalle der Hartmutschule in ein großes Piratenschiff, auf dem Spektakuläres zu sehen und erlebar war. Nachdem die Piratenflagge gehisst war, zeigten die Tuchakrobatinnen und –akrobaten sensationelle Kunststücke an den Vertikaltüchern, den „Segeln“, bei denen so manch einem Zuschauer vor Erstaunen der Atem stockte.

Eine gute Balance war nicht nur auf dem Schwebebalken mit tollen Abgängen gefordert, sondern auch auf den Kugeln, auf denen gelaufen und dabei noch Bälle hin- und herflogen. Als Kapitän Noah unter seinem Kommando das Feuer eröffnete, flogen nicht nur die Bälle ins Publikum. Aus der Wasserpistole geschossen, erreichte die Zuschauer kühlende Wasserstrahlen, die von allen dankend und lachend angenommen wurden.

Die Einradpiraten überzeugten mit ihren herausragenden Fahrkünsten in Einzel- und Partnerarbeit. Am schwingenden Trapez zeigten sie mutige, artistische Kunststücke. Sanftere Töne schlugen die zwei Piratinnen Evelyn und Elina mit ihrer Hula-Hoop-Performance an. Abgestimmt aufeinander verzauberten sie mit ihren schwingenden Reifen an Bauch, Arme und Füße auf besondere Art und Weise.

Eine Jonglage mit drei Tüchern von Lorin und eine tolle Partnerarbeit von Hannah und SeoYun auf dem wackeligen Rola-Bola-Brett rundete diese wunderschöne Zirkusshow ab. Als nach einer guten Stunde mit dem Finale das Abschlusslied Polka, Polka, Polka ertönte, war das Wichtigste für alle spürbar: Zirkus spielen verbindet!

Zunächst aber geht es endlich in die wohlverdienten Sommerferien, bevor es dann wieder im neuen Schuljahr heißt: „Manage frei für den Cirkus Schuki!“

Zurück