Skulpturenpark wird erweitert

Ende Juni hat die Stadt Eschborn im Bereich der Grünen Achse Westerbach insgesamt fünf blaue Stelen aufstellen lassen, die stellvertretend für künftige Skulpturen stehen.

Der Magistrat hatte Ende 2017 eine Konzeptstudie für die Grüne Achse Westerbach beschlossen, die von einem Liederbacher Büro für Landschaftsplanung erarbeitet wurde. Ziel war es, die Wegeverbindung entlang des Baches zwischen Alter Mühle und Steinbacher Straße noch attraktiver für Erholungssuchende zu gestalten. Es wurde unter anderem empfohlen, neue Plätze zu schaffen, an denen Spaziergänger verweilen und sich erholen können.

 

Ebenso wurde die Grundlage für wechselnde Skulpturenausstellungen mit einer durchgängigen Blickachse vom Skulpturenpark im Nordwesten über die Wiesenlandschaft am Westerbach nach Südosten entwickelt. In der Studie wurden Standorte festgelegt, an denen künftig Skulpturen stehen könnten. Diese Stellen wurden nun mit blauen Robinienstämmen gekennzeichnet. Am Ende des Jahres soll entschieden werden, ob sich diese Standorte für Kunstwerke eignen. Gemeinsam mit dem Kulturreferat wird der Magistrat die weitere Vorgehensweise festlegen.

Zurück