Zweifeld-Halle und Jugendhaus an der HvK: Innenausbau geht weiter

In seiner Sitzung am Dienstag, dem 5. November 2019, hat der Magistrat der Stadt Eschborn den Auftrag für die Innenputz- und Malerarbeiten sowie die Sanitärarbeiten für die Zweifeld-Halle und das Jugendhaus an der Heinrich-von-Kleist-Schule vergeben. Bürgermeister und Baudezernent Mathias Geiger freut sich, dass die Arbeiten zügig vorangehen und der Zeitplan eingehalten werden kann.

Für die Malerarbeiten, die von einer Frankfurter Fachfirma ausgeführt werden, entstehen Kosten in Höhe von rund 120.000 Euro. Die Sanitärarbeiten werden mit zirka 156.000 Euro veranschlagt. Zweifeld-Halle und Jugendhaus sollen in den Herbstferien des kommenden Jahres fertiggestellt sein. Die jungen Menschen, die zurzeit noch regelmäßig das Jugendzentrum in der Jahnstraße besuchen, freuen sich schon heute auf ihr neues Domizil im Dörnweg. Auch haben bereits jetzt zahlreiche Sportvereine ihr Interesse an Trainingszeiten bekundet, teilt Bürgermeister Geiger mit.

Zurück