Chorpicknick im Skulpturenpark

Beim Chorpicknick am Sonntag, dem 21. August 2022 bewiesen sechs Eschborner und Niederhöchstädter Chöre im Skulpturenpark ihr gesangliches Können.

Mehrere hundert Menschen kamen über den Tag verteilt, lauschten den Mini-Konzerten und stärkten sich mit Kaffee und Kuchen.

 

Der Tag hatte mit einem ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel begonnen, den die evangelischen und katholischen Gemeinden vor dem Bürgerzentrum feierten. Ab 12 Uhr sangen die verschiedenen Chöre unterschiedlichstes Repertoire, mit dem das Publikum bestens unterhalten wurde. Dazu versammelten sich die Chöre und ihre Zuhörerinnen und Zuhörer an verschiedenen Plätzen im Skulpturenpark.

 

Beim offenen Kinder-Singen mit Eike Müller sangen am Bachspielplatzes mehrere Kinder zusammen mit ihren Eltern lustige Lieder.

 

Nach dem letzten Auftritt leitete Manfred Bender, Chorleiter des Gemischten Chor Eschborn, das gemeinsame Abschlusssingen des Liedes „Auld lang syne“ an, das als Abschiedslied weltweit bekannt ist.

 

Das Chorpicknick war die letzte Veranstaltung, die im Rahmen des Jubiläums „50 Jahre Eschborn und Niederhöchstadt“ veranstaltet wurde. Zum Jahreswechsel 2021/2022 hatte sich zum 50. Mal der freiwillige Zusammenschluss der Stadt Eschborn und der Gemeinde Niederhöchstadt gejährt, der im Rahmen der damaligen Gebietsreform 1971/1972 stattfand.

zurück