Eschborn will in die Pedale treten - Ergebnisse des Fahrradklimatests zeigen Stärken und Schwächen

Beim ADFC-Fahrradklimatest 2020 belegte die Stadt Eschborn nur Platz 204 von 415 Orten in der Ortsgrößenklasse 20.000 bis 50.000 Einwohner.

Der Vergleich zu 2018 zeigt erneut eine Tendenz nach unten und bestätigt damit die Entwicklung, dass sich die Noten seit 2014 verschlechtern. Die 71 Teilnehmenden aus Eschborn vergaben insgesamt die Note 3,9 und bemängelten u.a. die Führung an Baustellen und das Thema Fahrraddiebstahl.

 

Andreas Gilbert ist seit Anfang des Jahres Nahmobilitätsbeauftragter der Stadt Eschborn und will deutliche Verbesserungen für den Radverkehr in Eschborn anstoßen. Attraktivere Infrastruktur, Aktionen rund ums Fahrrad, der Austausch mit den zuständigen Fachbereichen im Rathaus sowie dem ADFC gehören zum Maßnahmenkatalog. "Konkret gehen wir bereits das Thema Fahrrad-Abstellanlagen an den Bahnhöfen an. Hier wollen wir die aktuellen Fördermöglichkeiten der Bike+Ride-Offensive der Deutschen Bahn und des Bundes nutzen. Auch Fahrrad-Reparaturstationen sind im Stadtgebiet geplant, ebenso kostenlose Fahrradsicherheits-Checks und weitere Aktionen, die über das Jahr verteilt werden", so Andreas Gilbert.

 

Den jährlichen Fahrradaktionstag auf dem Rathausplatz werde es in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation nicht geben, dafür aber zahlreiche kleinere Events für junge und ältere Radbegeisterte oder jene, die es noch werden wollen. Dazu gehört STADTRADELN (vom 29.05.-18.06.2021), der Verleih von Pedelecs und Lastenrädern oder Aktionen zum Thema Verkehrssicherheit.

 

Auch Bürgermeister Adnan Shaikh sieht viel Potenzial für den Radverkehr: "Es geht nicht darum, das Auto zu verdrängen, sondern eine attraktive Alternative anzubieten, die ebenso eine Daseinsberechtigung im Straßenraum hat, wie der Pkw. Das Thema Radverkehr wird auch im Masterplan 2030+ zur Geltung kommen. Für mich hat der Radverkehr eine hohe Priorität, denn er ist Teil eines integrierten, ganzheitlichen Verkehrskonzeptes."

Der Bau des Radwegs nach Steinbach werde intensiv vorangetrieben. Die Durchführung des Nahmobilitäts-Checks werde in diesem Jahr begonnen. Unter Einbindung wichtiger Akteure, wie dem ADFC, soll dieses Thema zusätzlich vorangebracht werden.

Eschborn will die Chance nutzen und in Zukunft zu den  Top-Aufsteiger im Bereich Radverkehr gehören, wie die Großstädte Frankfurt und Wiesbaden es vorgemacht haben.

 

Alle Ergebnisse des ADFC Fahrradklima-Tests gibt es unter www.fahrradklima-test.adfc.de.

zurück