Gesprächskreis für Menschen mit Sehbehinderung

Am Dienstag, dem 10. April 2018, trifft sich in der Zeit von 14 bis 16 Uhr der Gesprächskreis für Menschen mit Sehbehinderung im Erlebnishaus. Die Leiterin des Gesprächskreises, Ute Kruse-Grgic, hat zu diesem Treffen den Eschborner Senioren-Sicherheitsberater Hajo Gajownik eingeladen. Behandelt wird an diesem Tag das Thema Betrug und Diebstahl.

"Seit langer Zeit sind betagte Mitbürgerinnen und Mitbürger wieder verstärkt das Ziel von Gaunern, deren Kreativität keine Grenzen kennt, wenn es darum geht, Menschen um Hab und Gut zu bringen“, berichtet Seniorendezernent Helmut Bauch, dessen Bitte lautet, sich den Vortrag von Hajo Gajownik anzuhören.

Seniorinnen und Senioren, die teilnehmen möchten, werden gebeten, sich bei Ute Kruse-Grgic telefonisch unter der Telefonnummer 06196/202-6660 anzumelden. Mit ihr kann auch ein Termin für eine Einzelberatung bei Fragen rund um Sehbehinderungen und Blindheit vereinbart werden. Es wird darum gebeten, auch auf den Anrufbeantworter zu sprechen, falls sie die Anrufe nicht persönlich entgegennehmen kann. Sollten Interessierte mit dem Anruf-Sammel-Taxi fahren wollen, heißt die Zielhaltestelle Seniorenwohnanlage. Von dort ist es nur noch ein kurzer Weg bis zum Erlebnishaus in der Odenwaldstraße 22 - 24. Dies ist dann auch die Haltestelle für die Rückfahrt.