Erste-Hilfe-Kurs für Nachbarschaftshelferinnen und -helfer in Eschborn

Am Samstag, dem 21. Januar, bietet der ASB im Notfallzentrum in der Zeit von 10 bis 13 Uhr einen Erste-Hilfe-Kurs an.

Notlagen im Umgang mit Seniorinnen und Senioren werden an diesem Vormittag behandelt und richtiges Verhalten wird geübt.

 

Das Zertifikat über die Teilnahme an diesem Kurs ist neben dem kleinen Führungszeugnis Voraussetzung, um sich beim Main-Taunus-Kreis als Nachbarschaftshelferin oder Nachbarschaftshelfer anerkennen und registrieren zu lassen. Anfragen sind per Mail an pflegestuetzpunkt(at)mtk.org mit dem Stichwort „Anerkennung als Nachbarschaftshelferin/Nachbarschaftshelfer“ zu richten.

 

Wozu ist die Anerkennung als Nachbarschaftshelferin oder -helfer gut? Viele Seniorinnen und Senioren erhalten schon jetzt Unterstützung beim Einkaufen, bei der Durchführung der "Hausordnung" (Hausflurputzen) oder bei Arztbesuchen. Diese sogenannten "niedrigschwelligen Hilfen" können beim Vorliegen eines Pflegegrades von der Pflegekasse mit 125 € im Monat bezuschusst werden. Dieses Geld gibt es aber nicht bar auf die Hand. Es wird nur überwiesen, wenn man eine Person findet, die solche Hilfen regelmäßig durchführt.

 

Auch Schülerinnen und Schüler können sich als Nachbarschftshelferin oder Nachbarschaftshelfer registrieren lassen. Ebenso können anerkannte geflüchtete Personen diese Aufgaben übernehmen, wenn sie sich mit der pflegebedürftigen Person verständigen können. Da es sich bei dieser Aufgabe nicht um eine reguläre Arbeit handelt, muss der vereinbarte Stundensatz auch unter dem Mindestlohn liegen. Die Pflegekasse zahlt allerdings nur, wenn die pflegebedürftige Person und die Nachbarschaftshelferin oder der Nachbarschaftshelfer nicht verwandt sind.

 

Seniorendezernet Helmut Bauch gibt zu, dass es sich vielleicht etwas kompliziert anhört, möchte aber viele Menschen in Eschborn ermutigen, sich registrieren zu lassen. "Aus vielen Gesprächen mit Seniorinnen und Senioren weiß ich, der Bedarf ist groß." Wer also die Chance auf einen Platz im Erste-Hilfe-Kurs nutzen möchte, meldet sich per Mail unter senioren(at)eschborn.de oder unter 06196 490-320 bei der Altenhilfeplanerin Susanne Däbritz an. 

Zurück