Spielplatz Bachgarten neben dem Skulpturenpark aufgewertet

Landschaftsarchitekt Lasse Autzen, Bürgermeister Mathias Geiger und Gründezernent Heinz O. Christoph (vlnr).

Der Skulpturenpark in Niederhöchstadt ist um ein weiteres "Kunstwerk" reicher: Für den angrenzenden Spielplatz Bachgarten wurden neue Geräte angeschafft, wie Gründezernent Heinz O. Christoph und Bürgermeister Mathias Geiger bekannt geben.

Während sich die älteren Besucher an den Skulpturen erfreuen, kann der Nachwuchs ab sofort ein Wackelschiff in Beschlag nehmen, das als Wikingerboot gestaltet und im Zuge der Aufwertung und Überarbeitung der Anlage eingebaut wurde. Neu ist auch ein Wippgerät in Form eines Surfbretts. Wikingerschiff und Surfbrett fügen sich perfekt in das Thema Wasser ein und bilden damit die Verknüpfung zur Örtlichkeit direkt neben dem Westerbach.

Verschiedene weitere Maßnahmen waren wegen des Hochwassers im vergangenen Juni notwendig geworden, als der Spielplatz überschwemmt worden war. So wurden Belagsfläche, Fallschutzplatten und der Sand erneutert. Außerdem erhielt die Anlage eine neue Picknick-Bank.