„Acht Frauen“ - Kriminalistisches Verwirrspiel mit Musik

Die Kriminalkomödie „Acht Frauen“ beschließt am Donnerstag, dem 7. April 2022 um 20 Uhr, die diesjährige Theatersaison in der Eschborner Stadthalle.

Eine abgelegene Villa, ein verschneiter französischer Ort. Weihnacht. Eine wohlhabende Familie kommt zusammen, um das Fest zu feiern. Sieben Frauen, die achte erscheint unerwartet, nachdem der Hausherr tot aufgefunden wird. Grausam ermordet, ein Messer steckt in seinem Rücken. Tot sind auch Telefon, Autos. Der Schnee liegt meterhoch, man ist von der Außenwelt abgeschnitten. Eine fatale Situation. Panik kommt auf. Ist der Mörder vielleicht noch im Haus?

Eine hinreißende Melange aus Kriminalstück, Komödie und Psychodrama mit einem überraschenden Finale! Der französische Hit aus dem Jahr 1961 karikiert mit feiner Ironie die bourgeoisen Verhältnisse der 50er Jahre. Der gleichnamige Kinofilm aus dem Jahr 2001 erhielt zahlreiche internationale Preise.

Alle Theaterkarten dieser Spielzeit kosten 15 Euro inklusive aller Gebühren und können über das Buchungsportal unter www.eschborn.de/veranstaltungskalender erworben werden. Nach telefonischer Bestellung unter 06196-490-180 können ebenfalls Karten reserviert werden und mittwochs von 10-12 Uhr im Kulturreferat abgeholt werden.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Zurück