Bürgermeister Adnan Shaikh unterzeichnet die Vereinbarungen zum ISSB

Die Stadt Eschborn hatte sich im Herbst letzten Jahres, als ein Teil der öffentlichen Hand, gemeinsam mit Vertretern der Privatwirtschaft erfolgreich für die Ansiedlung des International Sustainability Standards Board (ISSB) und dessen Zentrale in Frankfurt am Main engagiert.

Das ISSB soll international akzeptierte Offenlegungsstandards schaffen, die den Finanzmärkten einheitliche Informationen über die Nachhaltigkeits-Performance von Unternehmen liefern und damit nachhaltige Finanzierungen erleichtern. Durch gemeinsame Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung wird nicht zuletzt auch für gleiche Wettbewerbsbedingungen für in verschiedenen Ländern ansässige Unternehmen gesorgt.

Nach der erfolgreichen Standortbewerbung wurde am vergangenen Mittwoch bei einem Festakt im Frankfurter Römer die gemeinsame Absichtserklärung, welche die Präsenz und die Eckpfeiler zur Errichtung des ISSB in Frankfurt regelt, von der International Financial Reporting Standards Foundation (IFRS Foundation), einer gemeinnützigen Organisation, die bereits weltweit anerkannte Rechnungslegungsstandards setzt, sowie durch hochrangige Vertreter der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Hessen und der Städte Frankfurt und Eschborn für die öffentliche Hand und des Deutschen Aktieninstituts, des Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee, des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland, der Wirtschaftsförderung Frankfurt und der Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance für die Privatwirtschaft unterschrieben.

Die Finanzmetropole am Main wird damit als Drehscheibe für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) fungieren und zentrale Funktionen für den ISSB insgesamt übernehmen und unter dem Vorsitz von Emmanuel Faber grundlegende Standards für die globale Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen erarbeiten.

Beim Festakt, vor der Unterzeichnung der  Absichtserklärung, brachte der Eschborner Bürgermeister, Adnan Shaikh, seine Freude über die gute kooperative Zusammenarbeit zum Ausdruck: „Die Stadt Eschborn hat sich verpflichtet, bis zum Jahr 2035 Klimaneutralität zu erreichen. Als Bürgermeister der Stadt Eschborn, einem starken Wirtschaftsstandort in einer prosperierenden Region im Herzen eines europäischen Finanzzentrums, heiße ich das ISSB in Frankfurt herzlich willkommen. Unsere Unterstützung für das Setzen globaler Standards im Bereich der Nachhaltigkeit entspricht unserer Vision einer wirtschaftlich starken und gleichzeitig nachhaltigen Region. Das Engagement des ISSB in Frankfurt-Rhein-Main macht uns stolz und zeigt, dass unsere Region auf dem besten Weg ist, dieses Ziel als nachhaltiger Spitzenstandort zu erreichen.“

Zurück