Bürgermeister Shaikh lobt mutiges Verhalten: 82jähriger Eschborner Bürger verfolgt Gewalttäter

"Ich war derart empört, dass ich nicht anders konnte, als mich diesem gewalttätigen Mann an die Fersen zu heften", berichtete Rolf Münch aus Eschborn Bürgermeister Adnan Shaikh, der ihn ins Rathaus eingeladen hatte, um ihm für sein beherztes Eingreifen zu danken.

Der rüstige Rentner beobachtete, wie ein großer und kräftiger Mann grundlos einer 34jährigen Passantin in der Berliner Straße ins Gesicht schlug. Daraufhin rief er mit seinem Mobiltelefon die Polizei an und machte sich an die Verfolgung des Täters. Er war in ständiger Verbindung mit der Polizei, die ihm telefonisch Ratschläge und Tipps gab, wie er sich zur eigenen Sicherheit verhalten solle. Münch war voll des Lobes über die schnelle und professionelle Unterstützung der Polizeibeamten, mit denen er in Kontakt stand. Nach wenigen Minuten schon konnte die Polizei den Täter dingfest machen. Dies war nur möglich, weil Rolf Münch Zivilcourage zeigte. "Sie haben einer Mitbürgerin aus einer bedrohlichen Situation geholfen und an der Aufklärung einer Straftat mitgewirkt. Daher möchte Ihnen im Namen aller Bürgerinnen und Bürger für Ihr vorbildliches und mutiges Verhalten danken. Ihr Einsatz verdient unser aller Respekt und Anerkennung", lobte Bürgermeister Shaikh.

Zurück