Durchfahrt der Hauptstraße wieder frei

Die Sperrung der Hauptstraße zwischen Unterortstraße und Eschenplatz konnte am Donnerstag, 13. Juli 2022, wieder aufgehoben werden.

Grund für die Sperrung war eine dringend notwendige Untersuchung des unter der Straße liegenden Regenentlastungsbeckens. Eine statische Analyse des Bauwerks im März 2022, welche vor der Sperrung durch ein weiteres Fachbüro bestätigt wurde, ergab, dass die Tragfähigkeit nur noch eingeschränkt gegeben ist. Der Abwasserverband Westerbach, als Betreiber der Anlage, hat daraufhin entschieden, den Bereich komplett zu sperren. Dadurch war es möglich, eine Abtragung der Straßendecke vorzunehmen, um die Beschaffenheit des Bauwerks durch weitere Untersuchungen von außen zu beurteilen. Es stellte sich heraus, dass eine temporäre Ertüchtigung des Bauwerks im Rahmen von Reparaturmaßnahmen für die nächsten Jahre möglich ist und die Sperrung des Bereichs nach Abschluss der Reparaturen wieder aufgehoben werden kann.

Unter der Auflage engmaschiger Kontrollen darf die Hauptstraße wieder befahren werden. Die gewonnene Zeit durch die temporäre Ertüchtigung werde nun für die Planung eines Ersatzbauwerks genutzt. 

Die viermonatige Sperrung bedeutete eine enorme Belastung für die Eschborner Bürgerinnen und Bürgern und die direkt betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner des umliegenden Bereichs. Bürgermeister Adnan Shaikh, der auch dem Abwasserverband Westerbach vorsteht, bedankt sich für das Verständnis und die aufgebrachte Geduld. Er zeigt sich erleichtert, dass den Eschborner Bürgerinnen und Bürgern eine möglicherweise jahrelange Sperrung bis zu einem Neubau erspart werden konnte.

Zurück