Einstiegstraining für Senioren mit Rollator - MTV zeig wie es geht

Am Samstag, dem 10.Oktober 2020, konnten Eschborner Bürgerinnen und Bürger, die auf einen Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen sind, das Einsteigen in einen Bus üben.

Die städtische Altenhilfe-Koordinatorin Susanne Däbritz, die bei der Stadt Eschborn auch für das Thema Inklusion zuständig ist, hat gemeinsam mit dem Eschborner Seniorendezernenten Helmut Bauch dieses Training organisiert, das von Jutta Dobener vom Main-Taunus-Verkehrsverbund mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen durchgeführt wurde.

 

Das erste Training, das bereits im Oktober des vergangenen Jahres stattfand, hatte eine sehr gute Resonanz, so dass eine Wiederholung angebracht erschien.
Menschen mit Mobilitäts-Beeinträchtigungen konnten üben, wie der Ein- und Ausstieg bei öffentlichen Verkehrsmitteln besser und einfacher zu bewerkstelligen ist.

 

Seniorendezernent Bauch hat sich gefreut, dass von der Stadt Schwalbach der Seniorenbeirat Manfred Rothaus und von der Stadt Hochheim die Inklusionsbeauftragte Ulrike Krommenacker nach Eschborn kamen und sich ausführlich informierten, um eine solche Veranstaltung gegebenenfalls auch in ihrer Stadt anzubieten. Am Samstag waren zahlreiche Interessierte erschienen, die sich über das städtische Angebot sehr gefreut haben.

Zurück