Energiesparmaßnahmen im Wiesenbad

Die Stadt Eschborn informiert, dass der Magistrat beschlossen hat, angesichts der angespannten Energieversorgungslage umfangreiche Energiesparmaßnahmen im Wiesenbad umzusetzen.

Die Maßnahmen umfassen folgende Punkte:
Zum einen wird die Wassertemperatur in den Becken des Hallenbades auf bis zu 24 Grad Celsius, mindestens jedoch auf 26 Grad Celsius reduziert. Ebenso wird die Lufttemperatur im Hallenbad auf 26 Grad Celsius vermindert.

 

Zum anderen wurde der Freibadbetrieb aufrechterhalten, solange eine angemessene Zahl von Badegästen kam. Ab Dienstag, dem 20. September wird das Freibad die Wintermonate über nicht mehr betrieben. Nur für ein Hundeschwimmen am Samstag, dem 24. und Sonntag, dem 25. September wird das Außenbecken jeweils von 10 bis 18 Uhr noch einmal in Betrieb genommen.

 

Zum 01. Oktober 2022 wird zudem die Sauna geschlossen.

 

"Im vergangenen Winter haben wir unser Freibad geöffnet lassen können. Bürgerinnen und Bürgern sowohl unserer als auch der umliegenden Gemeinden hatten so trotz der Coronasituation die Möglichkeit, Schwimmsport zu betreiben. Dieses Angebot wurde sehr positiv aufgenommen und rege genutzt.
Angesichts der veränderten Energieversorgungslage sind wir in diesem Jahr jedoch alle angehalten, den Gasverbrauch zu reduzieren. Als Stadtverwaltung wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen und ebenfalls unseren Beitrag zus Sparen leisten. Wir halten es im Winter 2022 dementsprechend nicht mehr für angebracht, das Außenbecken zu beheizen", erklärt Bürgermeister Adnan Shaikh.

Zurück