„Faust“ aus der Perspektive des Gretchens

Am Samstag, dem 27. November 2021, um 20 Uhr, spielt das Hermannshoftheater in der Stadthalle Eschborn das Stück „Faust“.

Das Publikum darf sich auf eine hochspannende Inszenierung freuen: Der berühmte Stoff wird von Antje König aus der Perspektive des Gretchens erzählt. König spielt alle Rollen: Sie verkörpert auf beeindruckende Weise das Gretchen und Mephisto, dann übernehmen fein gearbeitete Holzfiguren diese Charaktere. Die klugen Dialoge berühren das Publikum. Das Bühnenbild entsteht trickreich: mal wird ein Kästchen aufgeklappt, mal öffnet sich ein Triptychon. Mit wenigen Mitteln entstehen unterschiedliche Atmosphären. Ein absolut sehenswertes Stück unter der Regie von Karl Huck.

 

Das Stück ist für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen spannend. Der Eintritt beträgt acht Euro. Karten können über das Buchungsportal Frankfurt Ticket unter www.eschborn.de/veranstaltungskalender erworben werden.

 

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Zurück