Friedhofsgebäude wird erweitert

Der Magistrat der Stadt Eschborn hat in einer Sitzung im Mai beschlossen, eine Baufirma mit den Rohbauarbeiten für die Erweiterung und Sanierung des Gebäudekomplexes auf dem Eschborner Friedhof zu beauftragen.

Das 55 Jahre Jahre alte Gebäude muss dringend saniert werden. Außerdem werden weitere Flächen benötigt, um den Bedarf an Lager-, Sozial- und Besprechungsräumen zu decken. Die Besuchertoiletten sowie die Sanitärräume für die Mitarbeiter müssen erneuert werden. Ebenso muss das Dach vollständig saniert werden.

 

Bürgermeister und Baudezernent Adnan Shaikh berichtet, dass sich der Neubau nahtlos an das bestehende Gebäude anschließt. Zudem werden erforderlichen Instandsetzungsarbeiten am vorhandenen Gebäude und der Technik durchgeführt.

 

Die Arbeiten sollen im Sommer beginnen und Ende des Jahres 2020 abgeschlossen sein. Die Kosten für diese Arbeiten betragen insgesamt rund 320.000 Euro.

Zurück