Gesprächskreis für Menschen mit Hörbehinderung

Am Dienstag, dem 17. Mai, 17:30 Uhr, trifft sich der Gesprächskreis für Menschen mit Hörbehinderung. Treffpunkt ist der Seniorenraum im Erlebnishaus in der Odenwaldstraße 22 - 24 in Eschborn.

Die Leiterin des Gesprächskreises, Anette Arndt lädt zu diesem Treffen ein: Probleme, Lösungen, Hilfsmittel, die Themen, die im Gesprächskreis besprochen werden, sind vielfältig und natürlich an den Interessen der Teilnehmenden ausgerichtet. Eingeladen sind betroffene Menschen aus Eschborn und dem Main-Taunus-Kreis aber auch Mitarbeitende von Eschborner Firmen.

Anette Arndt hofft, dass der Gesprächskreis für Menschen mit Hörbehinderung gut angenommen wird. Die Zielhaltestelle für das AST-Taxi (Anruf-Sammel-Taxi) ist die „Seniorenwohnanlage Eschborn“.

Nach wie vor ist aufgrund der Corona-Lage für den Gesprächskreis eine Anmeldung unter der Telefonnummer  06196 490-320 oder per Mail an Schlappohr@eschborn.de erforderlich.

Erste Stadträtin Bärbel Grade begrüßt es, dass die Stadt Eschborn der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Hörbehinderung einen Ort für den gemeinsamen Austausch bietet. „Ich gehe davon aus, dass wir durch die Gruppe und das Engagement von Frau Arndt ein stärkeres Bewusstsein für Probleme, die sich durch diese Form der Behinderung ergeben, in Eschborn bekommen werden“, so die Erste Stadträtin.

Zurück