Gesprächskreis für Menschen mit Sehbehinderung

Am Dienstag, dem 8. Februar 2022 in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr, findet für Menschen mit Sehbehinderung -voraussichtlich- der erste Gesprächskreis im neuen Jahr statt. Treffpunkt ist der Gemeinschaftspavillon der Seniorenwohnanlage im Spessartweg (Spessartweg 21) in Eschborn.

Soweit keine andere Regelung aktuell gilt, ist für den Besuch des Treffens 2G (vollständig geimpft oder genesen) erforderlich.

Die Leiterin des Gesprächskreises, Ute Pohl, hat für diesen Termin Jutta Dobener von der Mobilitätsakademie des Main-Taunus-Verkehrsverbundes eingeladen. Dobener erklärt und übt mit den Anwesenden, wie man ein Anruf-Sammel-Taxi (AST) bestellt, was es kostet und zeigt, welche Vorteile dieses Verkehrsmittel als kleiner Bus hat.

Soviel sei verraten: Die Zielhaltestelle für das AST liegt ganz in der Nähe des Erlebnishauses bzw. des Pavillons Spessartweg und lautet „Seniorenwohnanlage Eschborn“.

Bei Fragen rund um die Themen Sehbehinderungen und Blindheit können Termine für eine Einzelberatung im Rathaus Eschborn vereinbart werden. Die Sprechstunden im Rathaus Eschborn sind am 9. und 23. Februar 2022 in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr. Es wird darum gebeten, auf den Anrufbeantworter zu sprechen, falls Ute Pohl die Anrufe nicht persönlich entgegennehmen kann.

Aufgrund der Corona-Lage und der damit verbundenen begrenzten Platzzahl ist sowohl für den Gesprächskreis als auch für die Beratungstermine eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 069 87205080 erforderlich.

Zurück