Gesprächskreis für Menschen mit Sehbehinderung auf Exkursion

Statt des regulären Gesprächskreises am Dienstag, dem 8. März 2022, treffen sich Eschborner Menschen mit Sehbehinderung am Dienstag, dem 29. März 2022, um einen gemeinsamen Ausflug nach Frankfurt am Main zu unternehmen.

Die Frankfurter Stadtführerin Silke Wustmann wird mit den Teilnehmenden „Frankfurter Tatorte“ aufsuchen und über Täterinnen, Täter und die Opfer berichten. Treffpunkt ist das Café Hauptwache um 13:45 Uhr.

Die Leiterin des Gesprächskreises, Ute Pohl, weist darauf hin, dass eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 069 87205080 erforderlich ist. Sollte sie nicht persönlich das Telefonat annehmen können, bittet sie darum, eine Nachricht mit dem Namen und der Telefonnummer zu hinterlassen.

Darüber hinaus können bei Ute Pohl auch Termine für eine Einzelberatung im Rathaus Eschborn vereinbart werden, wenn Fragen rund um das Thema Sehbehinderungen und Blindheit bestehen. Die Sprechstunden im Rathaus Eschborn sind  am 9. und 23. März 2022 in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr. Auch hier ist eine telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

Zurück